BSK – Profis für Public Relations, Investor Relations und Krisenkommunikation

BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH ist eine international vernetzte, eigentümergeführte Agentur für Unternehmenskommunikation, Krisenkommunikation und Investor Relations. Seit 1998 bereiten die Kommunikationsprofis von BSK komplexe, erklärungsbedürftige Themen zielgruppenspezifisch auf. Wir verbinden fundierte strategische Beratung mit erfolgreicher Implementierung und verstehen uns als Sparringspartner auf Augenhöhe mit unseren Kunden. Erfahrene BSK-Experten übernehmen in Change- oder Krisensituationen bei Bedarf die Funktion des PR- und IR-Managers sowie des Unternehmenssprechers.

Zehn gute Gründe für die Zusammenarbeit mit BSK

  • 1. Analytischer Beratungsansatz
  • 2. Klare Empfehlungen
  • 3. Messbare Umsetzung
  • 4. Langjährige Erfahrung
  • 5. Bewährte Schnittstellenkompetenz PR/IR
  • 6. Beste Kontakte zu Medien, Verbänden, Banken, Investoren
  • 7. Dauerhafte Kundenbeziehungen mit hoher Empfehlungsrate
  • 8. Internationale Reichweite durch Plexus
  • 9. Budgettreue, Zuverlässigkeit und Diskretion
  • 10. Gestandene Berater, sympathisches Team

Unsere aktuellen Blog-Beiträge

  • Communication beyond boarders

    Internationales Plexus-Agenturnetzwerk startet „Communication beyond borders” Programm

    Erstes Webinar: „Growing Sales in Germany. How PR helps drive your B2B’s visibility“ am 22. Juni 2022 Kommunikation über Grenzen hinweg wird für viele Unternehmen immer wichtiger. Wenn ein deutsches Unternehmen den Markteintritt beispielsweise in den USA, in Frankreich oder in Dubai plant - wie geht es dabei vor? Besonders [...]

  • Die Illusion der Messbarkeit von PR — Warum Sie Reporting-Dashboards kritisch hinterfragen sollten

    Zahlen sind unbestechlich. 0 oder 1. Unternehmen werden nach Kennzahlen gesteuert. Hohe Zahlen bei Umsatz und Ertrag sind gut, niedrige Zahlen sind schlecht (OK, vielleicht nicht ganz so schlecht, wenn sie zumindest besser als die des Wettbewerbs sind). Jede Abteilung reportet an die Geschäftsführung. Das gilt auch für die PR- [...]

  • Diese hilfreichen Tools erleichtern Ihnen den PR-Alltag

    Schnörkellose Bildbearbeitung, fallstrickfreier Verteileraufbau oder schnelle Zeiterfassung sind Aufgaben unserer täglichen Arbeit, die schnell zu echten Zeitfressern werden können. Wie schön, dass es dafür in der digitalen Zeit unzählige kleiner Helfer gibt. Von diesen möchte ich Ihnen einige näher bringen, die wir in unserer täglichen Arbeit nutzen. Diese hilfreichen Tools [...]

  • Effektiv über Technologie schreiben

    Wie man effektiv über Technologie schreibt – und wie nicht

    Solides journalistisches Handwerk ist und bleibt die Grundvoraussetzung, um den Ansprechpartnern in den Redaktionen auf Augenhöhe begegnen zu können. Journalisten müssen von der Themenrelevanz für ihre Leserschaft überzeugt werden, ansonsten können Unternehmen ihr Zielpublikum nicht medial erreichen. Dieses Spiel über Bande ist entscheidend für die erfolgreiche Platzierung von Fachartikeln, Kommentaren, [...]

  • Fallstudien in der Unternehmenskommunikation

    Case Studies: Warum Fallstudien in der Unternehmenskommunikation unerlässlich sind

    Regelmäßig kommen Unternehmen mit dem Wunsch auf uns zu, ihre Produkte im deutschsprachigen Markt bekannter machen zu wollen. In weiteren Gespräch kommt oft heraus, dass das Unternehmen sogar innovative Lösungen mit einem klasse USP (Unique Selling Proposition, dt. Alleinstellungsmerkmal) sowie einen loyalen und von der Lösung absolut überzeugten Kundenstamm hat. [...]

Medientrueffel

02.06.2022

Internationales Plexus-Agenturnetzwerk startet „Communication beyond borders” Programm

02.06.2022|

Erstes Webinar: „Growing Sales in Germany. How PR helps drive your B2B’s visibility“ am 22. Juni 2022 Kommunikation über Grenzen hinweg wird für viele Unternehmen immer wichtiger. Wenn ein deutsches Unternehmen den Markteintritt beispielsweise in [...]

13.05.2022

Die Illusion der Messbarkeit von PR — Warum Sie Reporting-Dashboards kritisch hinterfragen sollten

13.05.2022|

Zahlen sind unbestechlich. 0 oder 1. Unternehmen werden nach Kennzahlen gesteuert. Hohe Zahlen bei Umsatz und Ertrag sind gut, niedrige Zahlen sind schlecht (OK, vielleicht nicht ganz so schlecht, wenn sie zumindest besser als die [...]

Alle Artikel